Die fasziniernde Welt der italienischen Mode – Hemden von Poggianti aus der Toskana

Ja, liebe Gäste, viele kennen mich persönlich, weil sie in einen „meiner“ schönen  Ferienwohnungen in der Toskana zu Gast waren. Immer dienstags findet mein Gästetreffen für die Feriengäste, die gerade erst in der Toskana angereist sind, statt. Und dort fällt er dann, der berühmte Satz: „Es gibt viele schöne Tipps für den Toskanaurlaub, die ich euch mit gebe, und es gibt einige Sachen zu denen ich euch am liebsten zwingen würde weil sie so toll sind“. Und nun gibt es so ein neues MUSS in der Toskana, ein MUST DO IN TUSCANY mehr.

Wie schon im letzten Beitrag beschrieben, nie aber auch nie in meinem Leben habe ich mir gewünscht, ein Mann zu sein. Aber bei dem Anblick der fantasievollen und wunderbar verarbeiteten Hemden von Poggianti kam ich wirklich ins Grübeln.

Innerhalb von 4 Tagen habe ich nun die Fabrik 2 Mal ausgiebig besichtigt. Diesmal mit meinem modebewußten 16-jährigen Sohn. Ihn habe ich als MaPoggianti Hemden Toskanarktmesser sozusagen mitgenommen. Würden ihm als jungen Menschen diese italienischen Markenhemden genauso gut gefallen wie mir und meinem Mann einer doch anderen Generation. Und siehe da, Felix stürzte sich sofort auf die Hemden und es wäre gar nicht nötig gewesen, ihm die ganze Hemdenproduktion zu zeigen, um ihn von deren Qualität zu überzeugen. Witziges Design, interessante Muster, tolle Farben, farblich abgesetzte Bündchen und Kragen, beste Stoffqualität und auf Wunsch sogar die eigenen Initialen in Kursiv- oder Druckschrift am Hemdkragen, an der Brusttasche oder am Bündchen.

Dazu Sonderanfertigungen jeder Art, diese Farbe mit diesem Kragen? Kein Problem? XXL oder Minigrößen, na klar, sehr gern, 1 – 2 Wochen Wartezeit und das Hemd frei Haus für ganze 70,– Euro. Wohlgemerkt es handelt sich um eine ausgesuchte Produktion, unwahrscheinlich jemanden mit dem gleichen Hemd irgendwo zu treffen. Der normale Preis der italienischen Hemden hier im Outlet beträgt 50,– oder 60,– Euro bis maximal 80,– Euro mit eigenen Initialien, im Laden kosten sie ab 130,– bis 210,– Euro.

Alessia, die Tochter „meines“ Schmieds in Lari, wo ich die meisten Ferienwohnungen in der Toskana vermiete, arbeitet seit Jahren für Poggianti und oft hatte sie mich gebeten, doch bei ihnen vorbei zu kommen. Nun bin ich ja kulinarisch mehr als interessiert und weiß wo man den besten Wein, Salami, Schinken, Trüffelprodukte, Schokolade, Tomatensoßen oder Kaffee in der Toskana findet, aber Hemden?  Was interessieren mich Herrenhemden, hatte ich insgeheim bei mir gedacht und ließ mich so ganze 3 Jahre lang bitten bis ich mich entschloß, doch endlich mal hinzugehen. Dabei hatte ich mir bisher nie in meinem Leben ein Hemd genauer angeschaut, geschweige denn mir Gedanken dazu gemacht mit wie viel Aufwand diese denn hergestellt werden…

Und da stand ich dann dort in diesem Outlet in der Toskana und fing eher zögerlich an, mich umzuschauen. Das allerdings änderte sich schnell. Wie viel Kreativität in diesen Hemden steckt sieht man auf den 1., spätestens auf den 2. Blick.

Alessandro, der Sohn des Hauses steckte mich und meinen Mann schnell mit seiner Begeisterung an: Schaut mal die Baumwolle an, aus denen sie gemacht sind, fühlt mal die gute Qualität, schaut mal die Designs an, alle hier entwickelt und da die neuestes Collection für Pitti immagine, die berühmte florentiner Modemesse, wo die Besten der Besten vertreten sind.

Bei Poggianti gibt es 2 Linien, lerne ich schnell, die classic-line, die schicken klassischen Geschäftshemden, und die fashion-line, die sportlichen, modischen Hemden. Dazu gibt es 2 verschiedene Stile, regular, die sind gerade geschnitten, und die immer mehr (auch für große Größen) in Mode kommenden tallierten Hemden.

 

Natürlich frage ich nach der Geschichte der Firma. Auf dem Firmenschild steht 1958, das Jahr in dem sie gegründet wurde, klar. „Mal sehen ob wir Alberta, meine Mutter, in der Produktion treffen, sie hat die Firma gegründet und damals mit einer Nähmaschine angefangen“ meint Alessandro. „Und mal sehen ob sie gut drauf ist, manchmal kann sie nämlich ganz schön mürrisch sein“ scherzt er.

Alberta ist gut drauf, vielleicht auch weil ich sie gleich stürmisch, wie es meine ungehobelte Art ist, mit Komplimenten und Küssen überhäufe. Wenn ich mich für etwas begeistere dann gibt es kein Halten mehr.

Alberta - Gründerin von Poggianti Hemden

Stolz zeigt Sie uns Ihre Hemdenmanufraktur

Designerin italienische Herrenhemden

Eine Hemddesigner bei der Arbeit

Zuschnitt Herrenhemden Toskana

Hier am Computer geplant, dort zugeschnitten.

Herstellung toskanische Hemden

Da kommen die Verstärkungen in die Bündchen….


Hemdenmanufaktur Toskana

… und im 1. Stock wird das Hemd Stück für Stück zusammen gesetzt.

Hemdenmanufaktur Toskana

Die Näherinnen arbeiten emsig und vertieft und trotzdem herrscht eine heitere Stimmung. Auch das macht eben einen Unterschied, wenn man weiß, dass Kleidung in einem guten Ambiente wie hier in dieser Hemdenmanufaktur in der Toskana produziert wird und nicht wie in einer Riesenfabrik wie in Bangladesh mit Ausbeutung und unter lebens- und gesundheitsgefährdenden Umständen.

Romina näht die Knöpfe so schnell an, dass meine Augen es kaum erfassen könne. Sie kennt die Nummern aller Garne auswendig, unglaublich. Und sie kann Knopflöcher so nähen, dass die Längstlinien in einer Farbe sind und die jeweiligen Enden in einer anderen.

Besitzer Hemdenmanufaktur Toskana

Wir begrüßen auch Leonardo, Albertas Bruder:

Rosalba Outlet Toskana

Und Rosalba, ihre Schwester, die direkt im Outlet arbeitet, und die sich mit der Baumwolle und den Stoffen besonders gut auskennt. Es gibt hier übrigens auch tolle Krawatten, Boxershorts, wunderbare Schals und Kashmirpullover, alles was der moderne Mann von heute eben so braucht.

Stofftraum Toskana

Überhaupt kann man hier komplett sein Hemd selbst designen. Welcher Stoff gefällt dir und paßt zu dir? Suchen wir ihn zwischen den Stoffballen aus.

Magst du den Kragen weich oder versteift, lang oder kurz, zusammen mit Bündchen und Knopleiste farblich anders, bitteschön. Die Knopflöcher farbig abgesetzt, Deine Initialien in schöner Schrift darauf, eine gute Idee, sieht wirklich klasse aus. Und auch die stilvollen Verpackungen sind ein Hit.

Die Italiener sind uns einfach, was Mode betrifft, immer einen Schritt vorraus, und das haben sie hier wieder einmal bewiesen. Man kann damit rechnen, dass die Mode aus Italien bei uns mit einer Verspätung von 1/2 bis 1 Jahr ankommt, so meine Erfahrung.

Und, was soll ich euch sagen, das Beste ist, ich kann hier auch eine Damenbluse selbst designen. Das werde ich natürlich tun und euch das Ergebnis bald vorstellen. Und mein Mann bekommt zu seinem Geburtstag auch ein ganz von mir selbst gestaltetes Hemd!

Klar, dass nun mein dienstäglicher Dolce-vita-Tag in der Toskana um ein Angebot reicher ist. Hier das komplette Programm:

10.00 Uhr Besichtigung der Gourmet- Nudelmanufaktur Martelli in der Toskana in Lari, 5,– p.P., Kinder 2,–
Anschließend Eisessen in Lari`s netter Eisstube in der Toskana, die das beste Eis der Gegend herstellt
11.30 Uhr Degustation und kleine Führung beim Metzger mit toskanischer Salami- und Schinkenprobe
Danach wer möchte Castellobesichtigung der toskanischen Burg in Lari mit Autoguides 4,–  oder einfach nur hochsteigen und Ausblick geniessen
13.00/13.30 Uhr Pastadegustation, 9,50 Euro für 3 versch. Nudelsorten Martelli mit leckeren Soßen, 1 Glas Wein, Wasser
16.30 Weinprobe in der Toskana auf deutsch, 8,– p.P.

Und danach geht es mit mir zu Poggianti…

Wir besichtigen die Manufaktur, begrüßen Alberta, die mindestens eine genauso interessante Geschichte wie Margerete Steiff zu erzählen hat, die gerade im Fernsehen lief, und bleiben zum Einkaufen mit meiner fachfräulicher Beratung.

Denn ein Dolce-vita-Tag in der Toskana darf ja nicht nur Gutes zum Essen beinhalten sondern es muss auch um die schickste italienische Mode gehen, oder?

Und für alle, die es nicht aushalten und schon ohne mich hin wollen:

Druckt euch die Bonuscard aus und Ihr bekommt 5% damit:

http://www.toskanaferien.net/images/stories/shopping/Bonuscarte2014.pdf

Herzliche Grüße und viel Spaß mit der neuesten italienischen Mode aus der Toskana,

Kristina

Und das ist meine Ausbeute vom 1. Besuch:

Tolle italienische Hemden

Ferienwohnungen in der Toskana natürlich wie immer hier: www.toskanaferien.de mit viel Beratung, Tipps und Dolce-vita-Tag in der Toskana

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>